Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen unsere private Reitponyzucht präsentieren. Zuerst wollen wir uns  vorstellen und die Geschichte unserer Zucht  kurz zusammenfassen.

                                          

 

In den 80er Jahren fing Bernhard Kramer an, aktiv Warmblüter zu züchten. Als die Kinder dann größer wurden, kamen erst "Leihponys" über Winter vom Ferienhof Schulte-Übermühlen in Hilter zu uns. Dann folgten eigene Kinderponys und später Reitpferde für den Turniersport von den Söhnen, Hermann und Reinhard Kramer.

   (Bernhard Kramer)                   


Die Kinder begannen mit dem Studium oder Berufsausbildung. Die Reitpferde wurden verkauft und Anfang der 90er Jahre interessierten sich Bernhard und Reinhard Kramer mehr und mehr für die Reitponyzucht. Der damalige langjährige Vorsitzende des Pferdestammbuches Weser-Ems e. V. , Friedrich Reinking, Düneburg wurde um Rat gebeten. Dieser empfahl uns den Züchter Egon Wichmann in Edewecht. Wir besuchten die Familie Wichmann und erwarben eine 1 1/2 Jährige Fuchsstute aus der berühmten Linie der Elitestute "Susann". Mit dieser Fuchsstute "Sahra" von Brillant aus der Susann besuchten wir 3 jährig die ersten Schauen und erhielten dann auch gleich den Titel der "Staatsprämie" . Im Jahre 2001 wurde diese Stute tragend vom Hengst "Losander" nach Tschechien verkauft. Die Käuferin hatte mit unserer Stute Erfolg und das Fohlen wurde auch im gleichen Jahr bestes Reitpony-Fohlen in Tschechien!

Es folgten die gezielten Zukäufe der 2 1/2 jährigen "Sira" im Jahre 1994 und im Jahre 1993 das Stutfohlen "Gina" aus der besonderen Linie
der "Giana" von der Familie Herold Coldewey aus Sage-Haast. Mit diesen beiden Linien begann dann die erfolgreiche Ponyzucht für uns.


Reinhard bewarb sich 1996 als Nachwuchs-Richter beim Pferdestammbuch Weser-Ems e. V. in Oldenburg. Beim legendären Zuchtleiter und Geschäftsführer Winfried Krüger erwarb er sich über Jahre das Wissen und den richtigen "Blick" für die Tierbeurteilung von Pferden und Ponys.

Seit dem Jahre 2000 gehört Reinhard Kramer der Körkommision des Pferdestammbuches Weser-Ems e. V. in Vechta an.

  (Wüsting 2009)

Körkomission Weser-Ems(von links Reinhard Kramer,Mareile Öllrich-Overesch,Friedrich Timmermann,Egon Wichmann)

Als Züchter ist Reinhard Kramer immer sehr für neue Anpaarungsmöglichkeiten und neue Blutlinien offen. Er fährt jährlich zu all den wichtigen Hengstkörungen in Hannover, Rheinland, Westfalen und Schleswig-Holstein oder in Holland (Ermelo), um die Junghengste bzw. die Vererbungsstärken- und Schwächen der Hengst- bzw- Stutenlinien kritisch zu beobachten. Dieses sei nicht nur sehr wichtig für ihn als Züchter, sondern auch als Körkommisar für "seinen" Verband.

 

Seit dem Jahre 2007 ist nun auch die dritte Generation in der Ponyzucht aktiv. Hendrik Kramer ist seitdem Mitglied bei den Jungzüchtern des Oldenburger-Pferdes/Weser-Ems und nimmt an mehreren Lehrgängen teil. 2009 gewinnt er den Jungzüchtertag in Rastede und nimmt an den Deutschen Meisterschaften teil und belegt dort einen guten 12. Platz. Beim Jungzüchterwettbewerb 2011 in Vechta anlässlich des Freispringtages erreichte er den 1. Platz. Er ist mitverantwortlich bei den Zuchtentscheidungen und ebenso interessiert an der Zucht wie Vater und Großvater und kennt sich in den Abstammungen und Stutenlinien sehr gut aus. Er gestaltet selbst diese Homepage seit Dezember 2009.

 

 

powered by Beepworld